online-Forum

Kindertonnenbauernpaar 2018

Orfeo Partenzi und Fausta Conti Mica

Kinderbauernpaar 2018

 

Orfeo, der Kinderbauer *11.05.2006

Der Jeck ist natürlich an einem 11. geboren. Addiert man dann noch dies vom Mai mit dem Jahrgang ’06: kommt noch eine 11 ins Spiel. Und logisch, ist der Kerl jetzt 11!

Orfeo ist ein Niederkasseler Jong. Schon immer lebt er am Niederkasseler Kirchweg, besuchte den Kindergarten an der Auferstehungskirche und die Katholische Grundschule Niederkassel. Nicht einmal fürs Gymnasium musste er den Stadtteil wechseln: Das Ceci steht auf Niederkasseler Grund. In der 6ten Klasse macht er jetzt am liebsten Bio (Fausta weiß warum: Hauptgewinn Herr Toprak) und Kunst. Orfeo tobt sich regelmäßig auf dem Abenteuerspielplatz (ASP) aus und hat im jungen Schauspielhaus im vergangenen Jahr Bühnenluft geschnuppert. Wie ein Kinderbauer im Karneval gekonnt auftritt, hat in der letzten Session als Adjutant von Phil gelernt.

Als Kleinster in der Familie setzt Orfeo von jeher auf große Dinge. Er spielt Basketball bei den ART Giants und liebt Elefanten. Im Übrigen ist er schon lange davon überzeugt mal größer zu werden als sein großer Bruder.

Orfeo ist Sternzeichen Stier und sieht natürlich am liebsten ROT. Das Blau der Tonnengarde geht aber auch in Ordnung: Azzurro, damit kann der Italiener leben!

 

Fausta, die Kinderbäuerin *10.10.2006

Fausta ist ein Niederkasseler Urgestein. Von Geburt an, hält sie in Alt-Niederkassel die Stellung. Der Kindergarten St. Anna und die Katholische Grundschule Niederkassel waren um die Ecke. Das Cecilien-Gymnasium ist jetzt zwei Ecken weiter, aber immer noch im Dorf. Klar ist sie 11. Mehr? Kein Problem, da streicht Fausta in ihrem Geburtstag ein paar Nullen weg und Zack wird aus dem 10.10. auch eine 11!

In dem Alter muss man nicht unbedingt wissen, was man mal werden möchte, aber Pizzabäckerin wäre schon mal eine Option. Hätte auch den Vorteil, dass ihre Margherita mit Pommes genauso aus dem Ofen kommt, wie sie sie gerne mag.

Ja, Fausta mag es exotisch. Koalas und Flamingos sind ihre erklärten Lieblinge in der Tierwelt. Bei dem komischen Vögeln hat es ihr vor allem die Farbe angetan.

Rosa. Darauf lässt die Lady nix kommen und kombiniert ihren Favorit mit Hellgrau. Das mag sie besonders gern, weil es nicht so dunkel ist. Das ist der Himmel in Düsseldorf schließlich schon oft genug. Ach … und wenn schon himmelblau, dann bitte Azzurro für die Italienerin. Die Tonnengarde trifft diesen Farbton, deshalb ist Fausta da genau richtig!

Eine Auflistung aller Kindertonnenbauernpaare seit 1967 finden Sie hier